Simulationsspiele

kartingrace_g  

Karting Race

Wer schon immer mal ein paar Runden mit dem Kart drehen wollte kann dies jetzt tun, und zwar bei sich zu Hause vor dem Computer.

Bei “Karting Race” müsst ihr nämlich euer fahrerisches Können gegen bis zu fünf Gegner unter Beweis stellen. Das grafisch sehr gute Game kommt mit vier verschiedenen Strecken daher. Die Rundenzeit wird gestoppt, sodass ihr um euren eigenen Rekord fahren könnt. Anfangs treibt die sehr scharf reagierende Lenkung einen in den Wahnsinn, doch mit ein wenig Übung packt ihr das.

Eine sehr gelungene Kart-Simulation.

xracer_g  

X-Racer

In “X-Racer” steuert ihr eins von zwei Carreraautos.

Durch gedrückt Halten der linken Maustaste bestimmt ihr die Geschwindigkeit. In den Kurven solltet ihr das gedrückt Halten unterbrechen, damit der Wagen langsamer wird und nicht aus der Kurve fliegt. Hier ist Genauigkeit gefragt, da der computergesteuerte Gegner euch sonst weit voraus ist. Um solch einen Abstand dennoch wieder gutzumachen, könnt ihr den Gegner durch Drücken der Leertaste mit Papier bewerfen. So fliegt der Gegner von der Bahn und muss erst neu platziert werden. Doch Vorsicht: Auch der Gegner wehrt sich und kann mit Papier werfen.

Das Werbespiel von Aral verfügt über 4 verschiedene Bahnen. Ein nettes, kleines Game.

vwlupocup_g  

VW Lupo Cup

“VW Lupo Cup” ist ein spaßiges Autorennspiel.

Hier steuert ihr natürlich einen VW Lupo aus der Vogelperspektive auf einer der vier verschiedenen Strecken. Auf Dauer ist die Fahrt gegen die drei computergesteuerten Gegner natürlich langweilig. Glücklicherweise gibt es einen Multiplayermodus. Auf der Strecke erscheinen ab und zu Münzen und Hammer. Mit dem Hammer könnt ihr euer Auto nach jeder Runde reparieren. Mit den Münzen könnt ihr den Lupo ohne Ende tunen.

Ein nettes Spiel für zwischendurch mit hohem Multiplayer-Funfaktor!

Multiplayer:
4 Spieler im LAN/Internet

victoryroad_g  

Victory Road

Kennt ihr den alten Sega-Klassiker Daytona USA, der früher immer in Spielhallen gezockt wurde? Mit diesem Spiel könnte man “Victory Road” vergleichen.

Es ist grafisch gut gemacht, besonders die Lichteffekte. Auf insgesamt sechs Strecken könnt ihr euch mit den Computergegnern messen. Die Stecken, so wie die zehn verschiedene Karosserien müssen erst freigefahren werden. Bei jedem Rennen geht es darum, den Checkpoint vor Ablauf der Zeit zu erreichen.

Der Spielspaß wird allerdings durch die sehr schwammige Steuerung gebremst. Das Auto wirkt als würde es schweben. Trotzdem ein cooles Game, das DSL-User und Rennfans mal ausprobieren sollten.

turbocars_g  

Turbo CarsTurbo Cars

Jeder kennt sie, jeder mag sie. Die gute alte Carrera-Bahn. Bei “Turbo Cars” könnt ihr einfach in die Rolle eines Autos schlüpfen. Gas gebt ihr mit der Oben-Pfeiltaste. Mehr braucht ihr auch nicht, oder habt ihr schon mal eine Carrera-Bahn mit Bremsen gesehen? Also heißt es hier vor den Kurven vom Gas gehen. Andernfalls fliegt ihr von der Bahn und müsst erst neu platziert werden. Das Spiel wird von änderbaren Musikstücken begleitet. Ihr könnt entweder gegen den Computer, gegen einen Freund an einem PC oder über Netzwerk antreten. Der lohnenswerte Download enthält 6 verschiedene Strecken, Kinderzimmeratmosphäre inklusive.

trigger_g  

Trigger

In “Trigger” müsst ihr euer fahrerisches Können voll einsetzen.

Ihr steuert nämlich einen Rallye-Wagen quer durch die Landschaften. Dabei müsst ihr von Checkpoint zu Checkpoint rasen. Das könnt ihr im Single-Modus nach und nach oder als Cup in einem Durchgang machen. Der Cup beinhaltet sechs Rennen. Die Checkpoints müssen jedoch innerhalb eines knappen Zeitlimits durchfahren werden. Schafft ihr es nicht, müsst ihr einen neuen Versuch starten.

Gewöhnungsbedürftig ist jedoch die Lenkung, die Anfangs etwas schwammig ist. So kann es sehr leicht passieren, dass ihr euer Auto nach einer kleinen Kurve nicht mehr unter Kontrolle habt.

Positiv auffallend ist, dass man komplett durch die Landschaft rasen kann. Eine genaue vorgegebene Strecke gibt es dabei nicht. Orientiert euch am besten an der Karte unten rechts.

torcs_g  

TORCS

“TORCS” ist, wie die Dateigröße vielleicht schon verraten lässt, ein sehr umfangreiches Spiel hinter dem ein mehrköpfiges Team steckt. Umso besser, denn so kommen ständig neue Versionen des Autorennspieles heraus.

Grafik, Sound und die Fahrphysik sind gut gemacht. Verschiedene Modi gibt es auch. So könnt ihr zum Beispiel gegen den Computer antreten oder einfach ein paar Runden cruisen um euren Zeitrekord zu knacken.

Für Leute mit einer DSL-Leitung ist das Spiel auf jeden Fall empfehlenswert.

Multiplayer:
Splitscreen-Modus mit bis zu 4 Spielern.

solitaire_b  

Solitaire

Wer den alten Klassiker “Solitaire” nicht mehr alleine spielen möchte, kann dies nun auch im Internet gegen reale Gegner tun.

Ziel ist es hierbei in möglichst kurzer Zeit 52 Karten auf die Basisstapel abzulegen. Insgesamt hat man dafür 5 Minuten Zeit. Seid ihr schneller gibt es einen Zeitbonus. Parallel zu euch spielt ein realer Gegner mit den gleichen Karten und Regeln. Wer am Ende schneller war und somit mehr Punkte erzielt hat gewonnen. Fairness ist garantiert, da der Gegner exakt die gleichen Karten in der gleichen Reihenfolge erhält.

Gespielt wird übrigens um virtuelles oder auch um reales Geld. Dies bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Gewinnmöglichkeiten:
Einsatzgelder der Gegner, Sachpreise

simutrans_g  

Simutrans

“Simutrans” ist eine gut umgesetzte Transport- und Wirtschaftssimulation.

Hier ist es eurer Aufgabe für den Transport von Waren, Passagieren, Rohstoffen, etc. zu sorgen. Dies geschieht natürlich durch Bus und Bahn. Also heißt es Schienen- und Straßennetze, sowie Haltestellen und Bahnhöfe bauen. Anfangs natürlich noch sparsam, da euch noch nicht so viel Geld zur Verfügung steht.

“Simutrans” ist insgesamt eine sehr gute kostenlose Alternative zu Transporter Tycoon, dass einen auch mal für mehrere Stunden die Zeit vergessen lässt.

silentracer_g  

Silent Racer

“Silent Racer” macht Anfangs einen guten Eindruck, jedoch fällt später auf, dass das Spiel noch recht unfertig ist. Euer Auto hat noch keine Texturen, die Lenkung ist nicht gerade ausreichend, um die scharfen Kurven fahren zu können. Außerdem gibt es keinen Sound, aber deswegen vielleicht auch der Titel “Silent Racer”.

Wir können hoffen, dass neuere Versionen dieses Spiels herauskommen, denn Potenzial hat es allemal. Besonders die schön aussehende Strecke braucht sich nicht zu verstecken.

Derzeit steht leider nur eine Strecke, in der man drei Runden fahren muss, zur Verfügung.